Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 20A11337

Info: Armen- und Sozialpflege sichern den sozialen Frieden in der Gesellschaft. In der städtischen Gemeinschaft des Mittelalters genügte die Spendentätigkeit der wohlhabenderen Christen nicht mehr. Darum fanden der Rat der Stadt, die kirchlichen Gemeinschaften und der Kurfürst neue Wege, sich um Arme und Bedürftige zu kümmern. Luther schrieb 1520, die Gemeinschaft der Bürger könne und müsse das tragen. Die Reformation begründete neue Formen der Sozialfürsorge. Gipfel dieser Entwicklung waren die Begründung des Diakonischen Werkes und vieler privater Einrichtungen im 19. Jahrhundert.
Inhaltliche Schwerpunke:
- Städtische Hospitäler und geistliche Armenpflege im Mittelalterlichen Wittenberg
- Armen- und Sozialpflege der Reformation – die Gründung der Gemeinen Kästen
- Armen- und Sozialpflege im Namen der Reformation im 19. Jahrhundert
Maximale Teilnehmerzahl: 17

Kosten: 12,40 €

Datum Zeit Straße Ort
24.03.2020 18:30 - 20:00 Uhr Falkstraße 83 BZL, Besucherservice
31.03.2020 18:30 - 20:00 Uhr Falkstraße 83 BZL, Besucherservice

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
     12
3456 7 89
10 111213 141516
17 18 19 20 21 22 23
24 25 262728 29  

Februar 2020