Hinweise zur Datenverarbeitung (Informationspflicht nach Art. 13 DSGVO) durch die Kreisvolkshochschule Wittenberg

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonders Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte im Rahmen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und der Ihnen nach dem Datenschutz zustehende Rechte.

1. Datenschutzhinweis Kreisvolkshochschule                                                                                                                                                                                                                                             

in Zusammenhang mit der An- und Abmeldung für Kurse der Kreisvolkshochschule

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen                                                                                                                                                                                                                                        

Verantwortlich für die Datenerhebung ist der Landkreis Wittenberg  - Der Landrat – OE 49 Bildungszentrum Lindenfeld, Kreisvolkshochschule Wittenberg, Falkstraße 83, 06886 Lutherstadt Wittenberg, E-Mail: info-bzl@landkreis-wittenberg.de, Tel.: 03491 4181-0.

3. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten                                                                                                                                                                                                                                        

Der Datenschutzbeauftragte des Landkreises Wittenberg ist Herr Hagen Steinig, Breitscheidstraße 3, 06886 Lutherstadt Wittenberg,  E-Mail: datenschutzbeauftragter@landkreis-wittenberg.de, Tel.: 03491 479-737.

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung                                                                                                                                                                                                                                

Die Daten werden erhoben für die Durchführung des Anmeldeverfahrens inklusive Zahlungswesen, die Kursverwaltung, die Abrechnung der Bildungsleistung der KVHS gegenüber Fördermittelgebern sowie zur Erstellung von Statistiken.

Dazu sind folgende Daten erforderlich:

  • Zwingend anzugeben: Name, Vorname, Adresse, Bankdaten bei Teilnahme am Lastschriftverkehr (Zahlungswesen), Geschlecht und Geburtsdatum (Erstellung von Statistiken für das Land Sachsen-Anhalt)

  • freiwillige Angaben: E-Mail und Telefon (zur Übermittlung von Kursinformationen); davon ausgenommen ist die Online-Anmeldung über die Homepage der Kreisvolkshochschule.

Die Speicherung erfolgt elektronisch.

Ohne die zwingend anzugebenden Daten kann kein Vertrag geschlossen werden. Ihr Geburtsjahr erheben wir, um sicherzustellen, dass Sie gemäß EGB LSA das 16. Lebensjahr vollendet haben. Rechtsgrundlagen sind Artikel 6 Abs. 1b der DSGVO i.V.m. § 611 BGB und die Entgeltordnung der Kreisvolkshochschule Wittenberg.

5. Weitergabe der Daten an Dritte                                                                             

Innerhalb des Landkreises Wittenberg erhalten diejenigen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Dies betrifft insbesondere den Fachdienst Kämmerei, Kreiskasse zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs gemäß – GemKVO Doppik. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten oder Sie eingewilligt haben (Art. 7 DSGVO).

Die mit uns zusammenarbeitenden externen Stellen verpflichten sich, gemäß DSGVO, mit Ihren Daten sorgfältig und rechtmäßig umzugehen.                                                                                                                 

Die Weitergabe persönlicher Daten erfolgt nur zu ganz bestimmten Zwecken und mit dem Einverständnis des jeweils Betroffenen:                                                                                                                                    

  • Zur Abrechnung der durchgeführten Unterrichtsstunden werden Name, Vorname, Postleitzahl, Wohnort und Ihre Altersklasse dem Landesverwaltungsamt gemäß EGB LSA in Form von Teilnehmerlisten übermittelt

  • Für die Teilnahme an zertifizierten Prüfungen (z.B. – Telc-Sprachprüfungen, IHK-Prüfungen, Prüfungen des Xpert Business Lernnetzes) leiten wir im Namen der Prüfungsteilnehmer/innen personenbezogene Daten an die Prüfungsinstitute weiter.

  • Für die Teilnahme an Integrationskursen müssen wir personenbezogene Daten an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) weitergegeben.

Ihre Daten dürfen auch bei der Verwaltung anderer Kommunalabgaben verwertet  werden (§ 13 Abs.1 Nr. 1c) aa) KAG). Nach §§ 21a Abs. 2 VwVG darf die Vollstreckungsbehörde die Daten auch bei der Vollstreckung wegen anderer Geldleistungen verwenden.

6. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten                                                                                                                                                                                                                        

Nach Vertragsabwicklung werden Ihre Daten gelöscht (Art. 17 Abs. 1a DSGVO), es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten. In diesem Fall werden diese Daten bis zu 10 Jahre aufbewahrt (§ 36 GemKVO Doppik). Ihre Daten werden für jegliche andere Verwendung außer ggf. zulässiger Informationsschreiben gesperrt. Mitgeteilte Bankdaten werden nach widerruf der Einzugsermächtigung bzw. erfolgreicher Bezahlung des Kursbetrags gelöscht.

7. Betroffenenrechte                                                                                                                                                                                                                                                                                 

Nach der DSGVO stehen Ihnen folgende Rechte zu:                                                                                   

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft übe die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).                                                                         

  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).                                                                                                                           

  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Lösung oder Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).                                                                                                                                                                                                                                                                                

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft der Landkreis Wittenberg, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, bspw. beim Landesbeauftragten für den Datenschutz des Landes Sachsen-Anhalt. Dieser hat einen seinen Sitz in der Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg, Postfach 1947,39009 Magdeburg.

 

Erläuterung der Abkürzungen

Art. = Artikel

DSGVO = Datenschutzgrundverordnung

EBG LSA = Gesetz für Förderung der Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt

GemKVO Doppik = Gemeindekassenverordnung Doppik des Landes Sachsen-Anhalt

KAG = Kommunalabgabegesetz

VHS = Volkshochschule

VwVG = Verwaltungsvollstreckungsgesetz des Landes Sachsen Anhalt

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
   1 234
5 6 78 9 1011
121314 15 16 1718
1920 2122 232425
26 2728 2930  

November 2018

Mit der vhs-App haben Sie uns immer dabei!